Vertrauen als Erfolgsgrundlage

Der Begriff des Vertrauens beschreibt die Erwartungshaltung der Patienten, durch eine zukünftige Behandlung beim Arzt oder Zahnarzt einen Vorteil zu erzielen.

Solche Vorteile können

  • Gesundheit
  • Attraktivität
  • Mobilität
  • Schmerzfreiheit
  • Fitness
    und viele weitere sein.

Vertrauen ist ein positiver Ausblick, dass sich Behandlungen innerhalb gemeinsamer Werte befinden werden. Patientenentscheidungen sind auf Intuition gestützt, die von Vertrauen geleitet werden.

Vertrauen ist die unverzichtbare Grundlage im Verhältnis zwischen Arzt und Patient und der kritische Faktor in der Effektivität des Praxismarketings.

Vertrauensaufbau ist als komplexer Prozess aus Werten und Taten das strategische Ziel des Praxismarketings. Fotografie, Video, Text und alle weiteren Disziplinen der Praxiswerbung haben sich dem Transport dieser Werte, u.a.

  • Sachlichkeit
  • Körpersprache
  • Konsistenz
  • Dialogbereitschaft
  • Realismus
  • Verantwortung
  • Patientenorientierung
  • Innovation
  • Beständigkeit
  • Kompetenz
  • Sympathie

zu verpflichten.

Ein erfolgreiches Praxisimage wird wesentlich stärker durch den Faktor „Vertrauen“ als auch den Faktor „Fachkompetenz“ gebildet. Vertrauen ist ein fragiler Wert, den es insbesondere im Dialog Sozialer Medien zu bestätigen gilt.