Die Praxisaustattung ist Teil des Praxismarketings. Sie repräsentiert als sichtbares Umfeld den Bezug zur Qualität einer medizinischen Dienstleistung.

Das Risiko der Nutzung einer (medizinischen) Dienstleistung ist für den Patienten aufgrund seiner Immaterilität wesentlich höher als die Nutzung eines (medizinischen) Produktes. Patienten suchen nach Indikatoren, diese Qualität eines medizinischen Service einschätzen zu können. Die Ausstattung der Praxis gibt so wichtige Qualitätssignale als Unterscheidungsmerkmale zur Konkurrenz.

Wichtig in diesem Zusammenhang ist die Integration der Patientenkommunikation in die Praxisausstattung. Praxisräume stellen ein günstigstes Werbeumfeld dar. Die Farben des Corporate Design, das Praxislogo, der Claim (Werbeslogan), das Praxisvideo, aber auch Hinweise auf bestimmte Praxisleistungen können zur Unterstützung der Markenbotschaft in die Umsetzung der Praxisaustatuttung aufgenommen werden.