Eine Praxiswebsite nützt nichts, wenn diese nicht über relevanten Suchbegriffe auf der ersten Seite gängiger Suchmaschinen gefunden wird. Wer erfolgreiche Suchbegriffe zu einem Thema einsetzen möchte, kann diese z.B. über „Google Adwords“ recherchieren. Nutzt man das Google-Tool nicht, gibt es z.B. auch die Recherche-Möglichkeit über answerThePublic.

Über „Google-Analytics“ findet man Kanäle, über die Patienten auf die Praxiswebsite gestoßen sind:

  • per URL-Eingabe
  • durch soziale Netzwerke
  • über Links von anderen Seiten
  • oder über Suchmaschinen.

Der Punkt „Suchmaschinen“ ist als Quelle eine relevante Info, denn von dort kommen Neupatienten. Folglich ist es von besonderem Interesse, diese Suchbegriffe zu analysieren. Google listet hier, wie oft welche Suchanfrage zur Praxiswebsite geführt hat und wie lange Patienten sich dort aufgehalten haben.